Rezept Weihnachtskuchen mit Schokolade – Traditionelles Kuchenrezept
    Portionen Vorbereitung
    30Stücke 40Minuten
    Portionen Vorbereitung
    30Stücke 40Minuten
    Zutaten
    Teig
    Füllung & Dekor
    Anleitungen
    1. Schmelzen – Butter in einem Topf auf dem Herd schmelzen lassen, dann Gewürz, Kakao und Honig beimischen. Zuletzt Eier und Milch beigeben, sodass eine schöne gleichmäßige Masse entsteht.
    2. Mischen – Masse nun in eine Rührschüssel mit Mehl, Zucker, Backpulver und Natron geben und verrühren.
    3. Backen – Den Teig nun in eine ca. 20x30cm große Form geben oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wir empfehlen einen Backrahmen zu nutzen. Der Kuchen wird nun gebacken.
    4. Auskühlen – Den Kuchen nun etwas auskühlen lassen und danach längs mit einem großen Messer durchschneiden.
    5. Füllung – Zur Füllung wird der Kuchen mit Pflaumenmarmelade bestrichen und wieder zusammengeklappt.
    6. Schokoladenguss – Für den Guss schmelzen wir Schokolade mit etwas Butter in einem Wasserbad und bestreichen den Kuchen danach mit der flüssigen Schokolade.
    7. Deko – zur Deko nutzen wir gerne Nüsse und Trockenobst. Diese werden in die noch flüssige Schokolade gedrückt.
    Rezept Hinweise

    Backzeit & Temperatur:

    180 Grad
    20-25 Minuten

    Unser Tipp:
    Nach dem auskühlen in kleine Stücke schneiden und so servieren. Die Stücke halten sehr lange frisch, wenn man sie in einer Dose aufbewahrt.

    Für die Füllung kann man jede Marmelade nehmen – sehr gut schmeckt zum Lebkuchengewürz auch Himbeer- und Orangenmarmelade.

    Als Belag und Deko haben uns am besten Walnüsse geschmeckt – allerdings schmeckt es auch mit anderen Nusssorten und kleinem Trockenobst sehr gut.